Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen zur Begutachtung:

Morlock U, Zipper SG
Late Onset of Resting Tremor after Traumatic Dissection of ICA – A Case Report
1. Kongreß Deutsche Parkinson-Gesellschaft, Würzburg 4.-6. März 1999

Zipper SG
Nervus peronäus-Schaden nach Varizenbehandlung mit Aethoxysklerol. Eine Einzelfallbeschreibung unter Berücksichtigung haftungsrelevanter Fragen
Versicherungsmedizin 2000;52:185-7

Zipper SG, Neumann M
Conus-Cauda-Syndrom nach Spinalanästhesie
AINS 2001; 36: 384-7

Zipper SG, Lohrer H
Iatrogenes Entrapment des N. suralis nach minimal invasiver Naht bei Achillessehnenruptur
Aktuelle Neurologie 2001;28:433-4

Zipper SG
Nervus cutaneus femoris lateralis Schaden nach laparoskopischer Sterilisation (Fallbericht unter Berücksichtigung haftungsrelevanter Aspekte).
Geburtshilfe und Frauenheilkunde 2002;62:1001-3

Zipper SG
Zur neurologischen Begutachtung von Folgeschäden des ZNS nach chronischer Lösungsmittelexposition
Med Sach 2004;100:113-7

Zipper SG, Püschmann H
Nervenschäden nach robotergestützter Hüftendoprothesenoperation (Robodoc)
Z Orthop Grenz 2005;143:399-402

Zipper SG
Medical-Risk-Management
Medizinische Klinik 2006;101:796-803

Zipper SG, Tischendorf M, Westphal K
Postoperativ aufgetretene reversible posteriore Encephalopathie bei einem Patienten mit Morbus Crohn
Der Anästhesist 2006;55:1065-7

Zipper SG, Walter O
Behandlungsfehler und Arzthaftung
Bundesweite Seminarreihe im Rahmen des Frankfurter Kollegs für Medizin und Wirtschaftlichkeit, 2008

Zipper SG
Klinische Neurophysiologie: Grundprinzipien – Wichtigste Techniken – Bedeutung für die Begutachtung
Referenz-Verlag 2013 ISBN 978-3-943441-12-3

Zipper SG
Möglichkeiten und Grenzen neurophysiologischer Diagnostik bei schwer objektivierbaren Beschwerden und Erkrankungen
Versicherungsmedizin 2014;66:132-6

Zipper SG
Stromunfall? – Unfall? – BG-Fall?
Frankfurter BG-Forum 2.7.2014

Thomann KD, Zipper SG
Medizinische Kunstfehler und Arzthaftung
Interdisziplinäres Forum, IVM Frankfurt 25.2.2015

Zipper SG
Ärztliche Fehler
Versicherungsmedizin 2016;68:63-66